LandschaftsArchitektur Thilo Ch. Mittag
  Kontakt  |  Home   Aktuell in Arbeit  öffentliches Grün  |  privates Grün  | Details  |   Projektauswahl  | Thilo Ch. Mittag 

 Thilo Ch. Mittag  

 

 

 

 

 

 

 

   Thilo Ch. Mittag - Werdegang

   * 1953

1979          Diplom in der Studienrichtung Landschaftsplanung an der TU-Berlin

1982-89      Mitarbeiter von Prof. Jürgen Zilling, Berlin, seit 1985 als Landschaftsarchitekt

1990-93      Mitarbeiter von Prof. Peter Latz, Kranzberg

1993-2001   selbständig mit Büros in Berlin und im Landkreis Freising

1994-96      Vertretungsprofessur an der FH-Erfurt, Fach Entwerfen

seit 2001     Planungsbüro Thilo Mittag in Freising / Attenkirchen

 

Thilo Ch. Mittag - Büroidee

PROFESSION
Mit viel Leidenschaft und großem Engagement realisieren wir sehr unterschiedliche Projekte, vorrangig in städtischen Räumen. Schwerpunktmäßig gestalten wir anspruchsvolle Plätze , Parkanlagen und Grünflächen, Freiflächen zu Schulen und Kindergärten sowie Gemeinschaftseinrichtungen im Verwaltungs- und Siedlungsbau. Unsere Planung zeichnet sich durch Individualität wie auch zeitgemäße Gestalt- und Gebrauchswerte aus. Die Techniken zu ihrer Umsetzung werden von Funktionalität, Qualität, Kosten und Einhaltung von Terminen bestimmt.

ENTWURFSLÖSUNGEN
Wir begreifen Planungsaufgaben als Teil eines Beziehungsgeflechts zwischen den Bauherrenwünschen und der örtlichen Situation, die in der Analyse von Rahmenbedingungen und einer Zieldiskussion mit den Bauherren und   allen Projektbeteiligten zur Entwicklung von Entwurfslösungen führt.

STRATEGIE
Wir sehen integratives und ganzheitliches Entwerfen als einen kooperativen, schrittweisen Prozess für die  Menschen und Interessen eines Gemeinwesens und privater Investoren. Die Zusammenarbeit mit Auftraggebern   und Planungspartnern ist stark dialogorientiert bis hin zu einer partizipativen Planung und Bürgerbeteiligung. Mit viel Erfahrung in der aktiven Einbindung der Nutzer gestalteter Grünräume machen wir Prozesse nachvollziehbar, transparent und fördern Identifikation und Akzeptanz mit einer Neuanlage.

vorige Seite